Neue Volos an der EJS

Im Februar haben 16 neue Volontärinnen und Volontäre ihre Ausbildung an der Evangelischen Journalistenschule Berlin (EJS) begonnen. Der zwölfte Jahrgang wird an der EJS crossmedial ausgebildet. (Print, Radio, TV, Online).

Die Ausbildung entspricht einem Volontariat. Sie erfolgt in einem Wechsel von Lehrredaktionen in Berlin und Praktika in den Zeitungs-, Online-, Radio- und TV-Redaktionen im deutschsprachigen Raum.
 
Die EJS bildet seit 1995 erfolgreich junge Journalistinnen und Journalisten aus
 
Unsere Dozentinnen und Dozenten sind erfahrene Journalistinnen und Journalisten und vermitteln das Medien-Handwerk gründlich. Darüber hinaus legen wir Wert auf die Reflexion der ethischen Grundlagen des Journalismus.
Eine traditionelle Besonderheit der Ausbildung an der EJS ist unser Mentorenprogramm. Erfahrene Journalistinnen und Journalisten begleiten unsere Volontärinnen und Volontäre fachlich und persönlich während der Ausbildung - und meist auch darüber hinaus.
 
Die Ausbildung an der Evangelischen Journalistenschule ist kostenlos, sie wird von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) getragen.
 
Die Volontärinnen und Volontäre müssen für die Zeit ihrer Ausbildung grundsätzlich für ihren Lebensunterhalt selbst aufkommen. Die Schule hilft in einzelnen Fällen bei der Vermittlung von Stipendien.
 
Die EJS gehört zum Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik, dem zentralen Medienunternehmen der EKD. Die Schule befindet sich im Herzen Berlins am Bahnhof Zoo.
 
Der Unterricht findet in modernen und hellen Räumen statt. Unterrichtsmaterial und Laptops werden während der Lehrredaktionen gestellt. Die EJS verfügt über eine Bibliothek, Rechercheräume sowie über ein HF- und TV-Studio und eine Kantine.