AusbildungProfessionell mit ethischem Anspruch

Die Evangelische Journalistenschule in Berlin (EJS) bildet Journalistinnen und Journalisten für die Arbeitsbereiche Print (Zeitung und Magazin), Hörfunk, Fernsehen und Online aus. Die crossmediale Ausbildung dauert 22 Monate und ist einem Volontariat gleichzusetzen.
 
Die Vermittlung des journalistischen Handwerks ist an der EJS eng mit der Reflexion berufsethischer Fragen verknüpft. Wir möchten Journalistinnen und Journalisten ausbilden, die ihr Handwerk souverän beherrschen und sich zugleich ihrer persönlichen Verantwortung im Beruf bewusst sind.

Die Ausbildung ist durchweg praxisbezogen. In unseren Lehrredaktionen unterrichten erfahrene Journalistinnen und Journalisten, die als Redakteure oder freie Autoren für renommierte Medien arbeiten. Unsere Dozenten werten alle Arbeiten der Volontäre sorgfältig aus und geben ein individuelles Feedback. 
 
Zwischen den Lehrredaktionen an der EJS absolvieren unsere Volontäre mehrwöchige Praktika in Print-, Hörfunk-, Online- und Fernsehredaktionen, in Nachrichtenagenturen und Produktionsfirmen. So setzen sie das Gelernte direkt um und erweitern ihre Erfahrungen mit redaktionellen Abläufen und Anforderungen.
 
Die Ausbildung an der EJS ist kostenlos. Zur Sicherung des Lebensunterhaltes können die Volontärinnen und Volontäre sich bei verschiedenen Stiftungen um ein Stipendium bewerben. Die EJS unterstützt die Volontäre bei der Vermittlung eines Stipendiums.

Volontäre bearbeiten Texte im UnterrichtsraumLehrredaktion Print
Volontär filmt mit VideokameraKameratraining im VJ-Kurs
Volontärin interviewt ihren Mitschüler mit Mikrofon vor der KameraInterview vor der Kamera
Volontärinnen und Dozent sehen sich Arbeitsergebnisse auf Laptop anMagazinredaktion (Fotos: Christina Felschen)