Zwölf EJS-Jahrgänge auf Schwanenwerder

Das dritte Alumni-Treffen der Evangelischen Journalistenschule war ein voller Erfolg. 

Spannende Gespräche führen, gutes Essen und den Blick auf den Wansee genießen: Das taten am 5. und 6. Mai 2018 rund 80 Absolvent*innen der 12 EJS-Jahrgänge in der Evangelischen Bildungsstätte auf Schwanenwerder in Berlin. Es war bereits das dritte Alumni-Treffen, das mit Unterstützung der Evangelischen Kirche in Deutschland ermöglicht wirde. 

 

Aber es wurde nicht nur gemeinsam gespeist und geplaudert, auch die Weiterbildung stand auf dem Programm. Am Sonnabend hielt Arnd Brummer, Publizistscher Vorstand der EJS, ein Impulsreferat über Glaubwürdigkeit und Interessenskonfikte in den Medien. Im Anschluss wurde diskutiert. Zudem fand ein sogenannter Barcamp statt. Dabei werden Workshops von den Teilnehmenden selbst entwickelt und im weiteren Verlauf gestaltet. So ging es etwa um Themen wie Berufseinstieg und Sicherheit, das Verhältnis von Journalist*innen und ihren Protagonist*innen oder Innovationen im Journalismus. Am Sonntag hörten die Alumni eine Andacht von Dr. Rüdiger Sachau, Direktor der Evangelischen Akademie zu Berlin.

 

Das Alumni-Treffen findet alle zwei Jahre statt. Wer sich in der Zwischenzeit online vernetzen will, kann das tun: Es wurde eine Facebook- Gruppe gegründet, „EJS-Alumni“ heißt sie. Zudem gibt es einen regelmäßigen Alumni-Stammtisch in Berlin. Termine werden auf der Facebook-Seite mitgeeilt.

 

Zwölf EJS-Jahrgänge auf Schwanenwerder from Evangelische Journalistenschule on Vimeo.