Hinhörer-Preis in der EJS verliehen

Der Hinhörer 2019 geht an Lara Zell mit ihrem Beitrag „Propagandaspiele“ für NRWision sowie an Marc Feuser für seine Reportage „30 Jahre Aidsberatung“ von SWR4-Baden Württemberg.

Die beiden Gewinner des Nachwuchspreises für junge Journalisten von 16 bis 24 Jahren überzeugten mit der gelungenen Umsetzung schwieriger Themen. So beleuchtet Lara Zell in "Propagandaspiele", wie Kinder in der Zeit des Nationalsozialismus mit Gesellschaftsspielen manipuliert wurden. Marc Feuser widmet sich dem Thema HIV und Aids, das er aus Sicht der Jury seriös und zugleich humorvoll behandelt. Der Hörfunkpreis wird gemeinsam von der Hörfunkschule Frankfurt und der Evangelischen Journalistenschule in Berlin ausgelobt.
Bild: Jonas Schramm