DozentenErfahrene Journalistinnen und Journalisten aus der Praxis

An der EJS unterrichten erfahrene Journalistinnen und Journalisten aus ganz Deutschland. Viele arbeiten als Redakteure oder freie Autoren für renommierte Medien. Unserer Dozenten haben zudem meist langjährige Praxis als Journalismus-Trainer.

Dr. Claudia Ingenhoven
  • Wortchefin im Kulturradio vom rbb
  • Lehrbeauftragte an der FU und Trainerin für Hörfunk-Einsteiger
  • Promotion über Nachwuchs im öffentlich-rechtlichen Rundfunk
  • freie Autorin und Reporterin, vor allem für ARD-Hörfunkredaktionen
  • ARD-Korrespondentin bei der Weltfrauenkonferenz in Peking
  • Redakteurin in der Frauenredaktion "Zeitpunkte"
  • erste Arbeiten für das Kinderhörspiel des Süddeutschen Rundfunks
  • Studium Germanistik und Politik, Marburg
     
Gerhard Jörder
  • freier Journalist, Theaterkritiker, fester Autor bei der Wochenzeitung Die ZEIT, lebt in Berlin und Freiburg
  • 1998 bis 2001: Theaterredakteur im Feuilleton der ZEIT
  • 1973 bis 1998: Leiter des Kultur- und Medienressorts der Badischen Zeitung, Freiburg
  • insgesamt 12 Jahre Mitglied der Jury des Berliner Theatertreffens
  • seit 1993: Juror beim Else-Lasker-Schüler-Dramatikerwettbewerb
  • Moderation Publikums- und Ensemblegespräche (Berliner Theatertreffen, Mülheimer Theatertage)
  • Dozent an Hochschulen und Akademien
     
Tina Kemnitz
  • freie Dozentin für Rhetorik, Präsentationstraining, Kommunikationstraining, Nachrichtensprechen, Sprecherziehung
  • 1998 bis 2008: Dozentin für Sprecherziehung, Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch, Berlin (Abteilung Puppenspielkunst)
  • 2007: Gründung von Tolles Buch!
  • 1998: Gründung von SprechArt Rhetorik- und Sprechtraining, gemeinsam mit Anna Strittmatter
  • 1992 bis 1998 Studium Sprechwissenschaft / Stimm- und Sprachtherapie, Humboldt-Universität Berlin
  • 1989 bis 1990: Schauspielstudium, Theaterhochschule Hans Otto, Leipzig
Jutta Kramm
  • stellvertretende Chefredakteurin der Berliner Zeitung (seit 2009) und der Frankfurter Rundschau (seit 2011)
  • ab 2003: Ressortleiterin Nachrichten/Politik
  • ab 1996: Leitende Redakteurin Tagesthema
  • seit 1991 bei der Berliner Zeitung: zunächst stellvertretende Ressortleiterin Lokales, später Chefin vom Dienst
  • ab 1985 bei der taz: Korrektorat, dann Lokal-Ressort sowie mehrere Jahre Aktuellen-Redaktion
  • 1980 bis 1985: Studium der Publizistik und Lateinamerikanistik an der Freien Universität Berlin
  • geb. 1959 in Niederbrechen bei Limburg an der Lahn (Hessen)
Beate Krol
  • freie Print- und Hörfunk-Journalistin in Berlin (seit 1998)
  • Schwerpunkte: Radio-Features und Zeitschriftenreports, u.a. für "SWR2 Wissen" und "Menschen" (Aktion Mensch)
  • 2009: Zusatzausbildung Kommunikationspsychologie am Schulz von Thun-Institut für Kommunikation, Hamburg
  • seit 2002: Workshops zum freiberuflichen Arbeiten und Schreibtrainings
  • journalistisch hat sie (fast) alles ausprobiert: Agentur, Tageszeitung, Wochenzeitung, Zeitschrift, Fernsehen, Hörfunk, Online
  • 1996/1997: Volontariat an der Henri-Nannen-Schule, Hamburg
  • http://www.beate-krol.de

 
 

  • seit 2009: Koordinator Recht und Steuern bei den G&J-Wirtschaftsmedien (u. a. Financial Times Deutschland, Impulse)
  • seit 2006: Redakteur im Agenda-Ressort der Financial Times Deutschland (FTD)
  • zuvor: Redakteur bei Reuters TV, freier Mitarbeiter beim rbb und der FTD
  • Dozent für Internet- und Medienrecht
  • Absolvent des 5. Jahrgangs der Evangelischen Journalistenschule, Stipendiat der Fazit-Stiftung der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
  • Volljurist mit Abschluss des 2. Juristischen Staatsexamens, Ausbildung in Berlin und Turin
     

Seiten